Kontrollierte Wohnraumbe- und -entlüftung

Atmen Sie auf!

Durch eine kontrollierte Wohnraumbe- und -entlüftung mit Wärmerückgewinnung kann der Luftwechsel kontrolliert erfolgen und sie sorgt nicht nur für frische Raumluft, sie reduziert zusätzlich den Ausstoß von CO2 in die Atmosphäre.

 

Funktionsweise: 

Bei einer normale Belüftung ist nur ein unkontrollierter Luftaustausch  durch einer Kombination aus Fensterlüftung und möglich. Hierdurch wird eine gesteuerte Belüftung mit Frischluft und eine Entlüftung von verbrauchter Luft in "Niedrig-Energie-Häusern" zur Grundvorausetzung für ein gesundes und komfortables Wohnen.

Eine Ventilationsfunktion sorgt für eine geregelte Be- und Entlüftung des Hauses bei gleichzeitiger Wärmerückgewinnung. Frische Außenluft wird von einer Lüftereinheit angesaugt und im Normalbetrieb durch das Kanalsystem in den Wohnbereich des Hauses geleitet. Aus Nassräumen wie Toilette, Bad und Küche wird die verbrauchte und feuchte Luft abgesaugt. Das sichert die Luftzirkulation von den trockenen Zonen des Aufenthaltsbereichs über die Flure des Hauses in die Zonen mit hoher Luftfeuchtigkeit, aus denen die verbrauchte Luft schließlich abgeleitet wird.

In einer Lüftereinheit trifft die warme Abluft und die kalte Zuluft aufeinander. Der hier integrierte Wärmetauscher sorgt für die Erwärmung der Zuluft mit Hilfe der in der Abluft enthaltenen Wärmeenergie. So lassen sich bis zu 90% der ansonsten verlorenen Energie erhalten.

Auch Allergiker profitieren von einem kontrollierten Luftaustausch. Pollen, Smog, Ruß und Insekten finden keinen Einlass.

Setzen Sie auf Können, Innovation und unsere langjährige Erfahrung.